Entwicklungskonzept »Bahnhofsareal« in Nürtingen

1. Preis Ideenwettbewerb

Ausschnitt aus der Preisgerichtsbeurteilung:
»… mit der vorgeschlagenen Bebauung wird die bedeutende Stadteinfahrt verdichtet und räumlich gefasst. Die ›zweigleisig‹ angelegten Baukörper rhythmisieren das Gesamtgebäude räumlich und in Bezug auf die vorgesehene Nutzungskonzeption in einer angemessenen Weise.
Durch die uneingeschränkte Freistellung des kleinen Bahnhofsvorfeldes wird dem Bahnhofsgebäude die städtebaulich nötige Referenz erwiesen.
Dieses wird in Richtung Süden erweitert und bildet einen wichtigen Knotenpunkt für den Einstieg in die ›Bahnhofsmeile‹ …«

»… Die vorgeschlagene Bebauung unterstützt diese Idee durch ein zweigeschossiges Freistellen des vorgesehenen Baukörpers in diesem Bereich.
Die vorgesehene Struktur ermöglicht eine abschnittsweise Realisierung des Gesamtprojektes, ohne ein torsohaftes Erscheinungsbild eines einzelnen Bauabschnittes zu provozieren …«
Auslober: Dr. Lübke Immobilien & Plan Kompakt