Feuerwehr mit Kreisgerätewerkstatt und Wohneinheiten

2. Preis

Ausschnitt aus der Preisgerichtsbeurteilung:
Der U-förmige Baukörper öffnet sich nach Osten zur Vollmerstraße…die Zufahrt der Feuerwehrleute erfolgt von der Bleicherstraße, die Parkierung südlich der Baukörper … der Alarmzugang ins Gebäude liegt an der stadtzugewandten Seite, vom Alarmspindraum sind auf kurzem Weg die Fahrzeuge zu erreichen … das Ausrücken erfolgt zur Vollmerstraße ... konsequent ist die Trennung zwischen Feuerwehr Biberach und KFLV.

Funktional sind die Räume gut angeordnet … es gibt einen optimal nutzbaren Übungshof direkt am Schlauchübungsturm … die Wohnungen liegen neben dem Schulungsraum samt Nebenräume im 2. OG, mit Laubengangerschließung.

Der gut organisierte Entwurf weist eine vergleichsweise niedrige Bruttogeschossfläche
auf und lässt damit wirtschaftliche Errichtungskosten erwarten.

 

Bauherr: Stadt Biberach
vertr. Durch OB N. Zeidler