Realisierungswettbewerb der Stadthalle in Buchen

Ankauf

Ausschnitt aus der Preisgerichtsbeurteilung:
Die Halle wird von der Straßenseite her über eine lange Rampentreppe längs der Hangstraße bequem erschlossen. Ein breiter Zugang wird zusätzlich von der Bessel-Kapelle her angeboten. Innere Gliederung: Der Gesamtkomplex ist in einen Saalbaukörper und einen Nebenkörper mit den Funktionsräumen gegliedert. Dazwischen liegt das durch Dachverglasung belichtete Foyer. Von der Saalebene führt eine sehr großzügige Treppe zu einem oberen zusätzlichen Eingang und den WCs. Gesamtform und Gliederung des Saals werden für vorteilhaft gehalten, die Teilbar
keit ist möglich. Bühne und ihre Nebenräume sind angemessen mit einfacher Erschließung von der Schützenstraße her.
Der Multifunktionsraum hat eine eigene Erschließung von der Walldürner Straße her, er befindet sich im Obergeschoss des Nebentraktes mit Orientierung nach Norden.
Zusammenfassung: Der Entwurf bildet ein interessantes Gesamtkonzept. Das Sandsteingebäude an der Walldürner Straße könnte ohne Nachteil für das Konzept erhalten bleiben. Der Bruttorauminhalt liegt in einem günstigen Bereich.