WBW „Dietz Areal“ Neubau am Bahnhofsplatz in Esslingen am Neckar

3. Preis (2.Rang)


Auszug Preisgerichtsbeurteilung:
„Die Mäanderform als städtebauliche Lösung für die komplexe Bauaufgabe ist intelligent. Durch eine Fuge zum bestehenden Parkhaus abgetrennt, werden auf diese Weise grundsätzliche Anforderungen wie die Gliederung des Baukörpers entlang der Berliner Straße, angemessene Präsenz und doch Maßstäblichkeit des Kopfbaus zum Bahnhofsplatz, Höhenentwicklung sowie Proportionierung des Bauvolumens im Verhältnis zum Parkhaus gut gelöst.

Funktional kann das Konzept weitgehend überzeugen: Die Anordnung der Zugänge zu allen wichtigen Nutzungen wie
Rewe-Markt, Hotel, Fitnessstudio, Parkhaus, Gastronomie, Wohnungen und Mobilitätsstation ist gelungen. Besonders hervorzuheben ist der Vorschlag der zweigeschossigen Eingangszone vor dem Lebensmittelmarkt, die den angelagerten Nutzungen und Zugängen eine eigene Qualität und Identität gibt.
Nachteilig ist allerdings, dass die zentralen Funktionsbereiche des Hotels (Eingangshalle, Restaurant, Konferenzbereich) auf drei Geschosse verteilt sind und dadurch den Betrieb erschweren.
Der Entwurf ist insgesamt durchdacht und in vielen Bereichen gut durchgearbeitet bis hin zu Belichtung, Belüftung, Fluchtwegen und Niveauunterschieden im Bereich des Rewe-Marktes.“