Text slider bauen Bürogebäude Greiner bio-one Frickenhausen Die Greiner bio-one GmbH expandiert in Frickenhausen und benötigte ein neues Verwaltungsgebäude: Der Neubau mit zwei zueinander versetzten Büroriegeln und einer dazwischenliegenden Kommunikationszone setzt einen städtebaulichen Akzent am Ortseingang von Frickenhausen. Der Baukörper wird durch ein Sockelgeschoss über dem Niveau der stark befahrenen Nürtinger Straße aufgeständert. Seine Flexibilität lässt Einzelarbeitsplätze, Gruppenarbeitsplätze und Großraumbüros zu. Die Fassade mit den vertikal ausgerichteten Fensterflächen in Pfosten-Riegel-Konstruktion wird durch das horizontale Brüstungsband mit integriertem Sonnenschutz geprägt. Die Wandscheibe mit dahinterliegendem Treppenhaus gliedert den langgezogenen Baukörper. Eine optimale Belichtung der Büros wird durch reduzierte Fensterbrüstungen auf Arbeitsplatzniveau und einen erhöhten Fensterflächenanteil erzielt. Die Trennwände zwischen der Kommunikationszone und den Büroräumen sind verglast. Diese Transparenz ermöglicht einen hohen Grad der Kommunikation innerhalb der Geschossebene; ein dreigeschossiger Luftraum verbindet zusätzlich die Bürogeschosse untereinander. Außerdem wurde die Technik intelligent „versteckt“: Die Sichtbetondecken werden zur Bauteil temperierung durch integrierte Warm- bzw. Kaltwasserleitungen genutzt. Dadurch konnte auf eine herkömmliche Klimaanlage verzichtet werden. Die Sonnenschutzanlage ist mit Lichtleittechnik ausgestattet, das BUS-System ermöglicht den Benutzern, sämtliche elektrotechnischen Komponenten zu programmieren und individuell zu steuern. Bauzeit: 2000-2002
Bearbeitung: LPH 1-9
BK: 4,065 Mio. €
BGF: 2.750 qm
BRI: 9.000 cbm

Bauherr:
C. A. Greiner & Söhne GmbH + Co. KG
Maybachstraße 2
72636 Frickenhausen

Ansprechpartner:
Herr Lobb
07022/948557

Fotograf: w.s.a.

 

 

Weitere Projekte aus der Kategorie: