Text slider bauen Neubau eines Dienstgebäudes für die Verbandsgemeindeverwaltung Zell (Mosel) Die z-förmige Grundrissform knüpft im Süden an den Bestand an, flankiert mit einem höheren, 4-geschossigen Bauteil im Osten kraftvoll den großzügigen Vorplatz mit breit angelegter Freitreppenanlage und schließt dann im nördlichen Bereich auf dem Sockel mit einem zweigeschossigen Baukörper ab. Im Obergeschoss enthält er mit dem Sitzungssaal die Funktion, die zeichenhaft für das Rathaus an sich steht und hier dreiseitige Wirkung entfaltet, zur Straße, zum Platz und zum Moselufer hin. Im Sockelgeschoss, mit Zufahrt vom Moselufer aus, liegen die zum Rathaus gehörigen Stellplätze. Aufzug und Treppenhaus, im Hochwasserfall abschottbar, führen von hier aus direkt in die Bürogeschosse des Rathauses. Das Eingangsgeschoss wird von der Straße aus über die breite Freitreppenanlage bzw. barrierefrei über einen darin eingeschnittenen Aufzug erreicht. Das durchgesteckte Foyer verknüpft den Vorplatz mit dem Moselufer auf der Westseite; direkt angegliedert befinden sich die besucherintensiven Bürgerdienste. Eine offene Treppenanlage führt repräsentativ ins Obergeschoss, mit der Sitzungssaal und Trauzimmer. Die weiteren Nutzungen der Verwaltung befinden sich in dem flankierenden Riegel.